Skip to main content

Winora E-Bike Test 2020 – Die Besten E-Bikes im Vergleich

Seit fast 100 Jahren ist Winora ein Garant für hochwertige Fahrräder für die ganze Familie. Der Gründer von Winora, Herr Engelbert Wiener hat im Jahr 1921 von Hand die ersten Fahrräder für seine Töchter gebaut. Das war dann die Geburtsstunde für die Firma Winora. Winora hat sowohl im Bereich von Design und Technik, aber auch in Sachen Funktion und Qualität sowie Sicherheit Maßstäbe gesetzt. Im Bereich der elektronischen Fahrräder hat das Unternehmen ebenfalls obige Grundsätze umgesetzt und baut solide Räder, die im Alltag eingesetzt werden können.

Produktdetails

Ergebnis

92% Sehr Gut

Winora Yakun Tour YX2M

  • Fahrradtyp Trekkingbike
  • Geeignet für Herren
  • Schaltung 20-Gang Kettenschaltung
  • Scheibenbremse
  • Akkukapazität 500 Wh
  • Leistung 250 W
  • Max. Geschwindigkeit 25 km/h
  • Max. Reichweite 142 km
  • Motorposition Mittelmotor
  • Inkl. LCD-Display
Produktdetails

Ergebnis

88% Gut

Winora Yucatan i20

  • Fahrradtyp Trekkingbike
  • Geeignet für Unisex
  • Schaltung 20 Gang
  • Scheibenbremse
  • Akkukapazität 500 Wh
  • Leistung 250 W
  • Max. Geschwindigkeit 25 km/h
  • Max. Reichweite 100 km
  • Motorposition Mittelmotor
  • Inkl. LCD-Display
Produktdetails

Ergebnis

84% Gut

Winora Radius Tour

  • Fahrradtyp Trekkingbike
  • Geeignet für Unisex
  • Schaltung 8-Gang Nabenschaltung
  • Scheibenbremse
  • Akkukapazität 500 Wh
  • Leistung 250 W
  • Max. Geschwindigkeit 25 km/h
  • Max. Reichweite k. A.
  • Motorposition Mittelmotor
  • Inkl. LCD-Display
Produktdetails

Ergebnis

79% Befriedigend

Winora Sima N7

  • Fahrradtyp Citybike
  • Geeignet für Unisex
  • Schaltung 7-Gang Schaltung
  • Scheibenbremse
  • Akkukapazität 400 Wh
  • Leistung 250 W
  • Max. Geschwindigkeit 25 km/h
  • Max. Reichweite 130 km
  • Motorposition Mittelmotor
  • Inkl. LCD-Display

Alle Angaben zum Leistungsumfang, Funktionen und Preis der vorgestellten Produkte sind ohne Gewähr. Es gelten die Angaben, welche direkt vom Anbieter bereitgestellt werden.

Die Einsatzgebiete

Bei dem Winora E-Bike gibt es ein umfassendes Angebot an Raden für Radtouren und den Einsatz im Alltag.

Für das Stadtgebiet sowie für längere Radtouren ist das Winora Yucatan und das Sima N7 das richtige Fahrrad. Gerade bei einer Winora Yakun Tour kommt hier der Aymaha-Antrieb mit und ohne Gepäckträger zum Tragen und sorgt dafür, dass man auch auf etwas schlechteren Wegen gut voran kommen kann.

Das Modell Manto ist die richtige Ausführung für den Einsatz im Alltag. Durch den Komfort-Rahmen entsteht hier ein etwas tiefer Einstieg. Dabei ist der Akku bei dem hier vorhandenen TranzX-Antrieb im Unterrohr bei dem Rad verstaut.

Das Modell Winora Radius ist ein sehr wendiges Fahrrad mit 20 Zoll Laufrädern. Somit kann es gerade in urbanen Gebieten eingesetzt und verwendet werden. Diese Ausführung ist ebenfalls mit einem Yamaha-Antrieb ausgestattet und der Bremsvorgang erfolgt mit Scheibenbremsen.

Bei der Radar-Serie sind breite Felgen vorhanden. Hier läuft dann das Rad auch unter etwas raueren Gegebenheiten ruhig. Scheibenbremsen sorgen hier für eine gute Verzögerung unter allen im Gelänge vorhandenen Bedingungen, die dort entstehen können. Auch hier ist der Akku von dem TranzX-Antrieb im Unterrohr verstaut. Bei dieser Serie gibt es auch eine Speed-Variante. Hier erreicht der Motor dann bis zu 45 Kilometer in der Stunde.

Bei der Y-Serie wird eine Vielzahl von Varianten angeboten. Hier gibt es die Trekking-Räder in 3 Rahmenformen in eine Herren-, Damen- sowie einer Komfort-Version. Dabei besteht hier bei dem Bremsen die Auswahl bei den Bremsen zwischen einer Scheiben- und Felgen Ausführung. Ebenso gibt es die Y-Serie in verschiedenen Farbvarianten.

Die B-Serie wird von einem Bosch-System angetrieben. Hier ist zusätzlich ein Rahmen mit einem tiefen Einstieg vorhanden, der dann auch sehr komfortabel ist.

Der Akku

Der Akku bei den elektrischen Fahrrädern bei Winora kommt von unterschiedlichen Qualitäts-Herstellern. Der Grund für diese unterschiedlichen Varianten liegt darin, dass diese verschiedenartige Vorteile für bestimmte Rad-Ausführungen haben. Grundsätzlich kommen bei Winora hier Mittelmotoren zum Einsatz. Die Akku-Kapazität (Wh) liegt bei 300, 400 sowie 500.

Fahr- und Sitzkomfort

Die E-Bikes von Winora sind einfach und schnell zu bedienen. Zusätzlich ist eine aufgeräumte Lenkeroptik vorhanden. Das E-Bike kann geschaltet, gebremst und gelenkt werden, ohne dass dadurch der Bedienvorgang für das Display eingeschränkt wird. Eine Schiebehilfe kann per Knopfdruck aktiviert werden. Ein sehr bequemer und komfortabler Sitzkomfort ist ebenfalls vorhanden. Alle Ausführungen gibt es auch mit einem Gepäckträger. Hier können dann auch kleinere Teile vom Einkauf oder auch Packtaschen für das Fahrrad transportiert werden. Direkt hinter dem massiven Hinterbau gibt es bei einigen Modellen einen Fahrradständer. Dadurch entsteht ein sicherer Stand.

Die Größen des E-Bikes

Von der Anzahl der Gänge und somit von den verschiedenartigen Größen her kann von 7,8,9,10,11, 12 und 20 Gängen pro Fahrrad ausgewählt werden. Die Fahrräder von Winora sind sowohl für Herren als auch Damen geeignet.

Die Qualität

Winora ist seit Jahrzehnten bekannt für seine ausgezeichnete Qualität. Bei den Fahrrädern werden hochwertige Materialien verarbeitet und diese sind ebenfalls sehr hochwertig ausgerüstet und die Produkte sind jeweils mit dem neuesten Stand der Technik ausgestattet. Das gilt sowohl für die Rahmenteile, über die eingebauten Akkus und bei den vorhandenen Elektro-Motoren bis hin zu den Lenkungen, Rädern sowie die eingebaute Technik.