Skip to main content

Scott Axis eRide Evo - Testbericht 2020

(5 / 5 bei 20 Stimmen)

Scott Axis eRide Evo - Testbericht 2020

(5 / 5 bei 20 Stimmen)

2.790,00 € 3.499,00 €

inkl. 19% MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. September 2020 23:07
FahrradtypTrekkingbike
Geeignet fürDamen
Schaltung12-Gang Kettenschaltung
Scheibenbremse
Akkukapazität500 Wh
Leistung250 W
Max. Geschwindigkeit25 km/h
Max. Reichweite200 km
MotorpositionMittelmotor
Inkl. LCD-Display

Gesamtbewertung

91%

"Sehr gut"

Fahrkomfort
85%
Akku-Reichweite
98%
Qualität
90%

Das E-Bike liegt weiterhin stark im Trend. Wurde es früher von „ernsthaften“ Radfahren nur belächelt, ist es nunmehr aus dem Alltag nicht mehr weg zu denken. Dabei werden E-Bikes immer vielfältiger und spezialisierter. Hierdurch dürften weitere neue Zielgruppen angesprochen werden. Eins dieser neuen Fahrräder stellt das neue Scott Axis eRIDE Evo dar. Das Unternehmen Scott wurde bereits im Jahre 1958 gegründet. Scott ist ein Schweizer Sportartikelhersteller und fokussiert sich auf die Geschäftsbereiche Wintersport, Motorsport, Laufsport und vor allem den Radsport. Dabei ist das Unternehmen im Radsport breit aufgestellt und bietet Mountainbikes, Rennräder und Touren- und Alltagsräder an. Auch viele Profisportler vertrauen auf die Fahrräder von Scott. So ist Scott beispielsweise Ausrüster der UCI World Teams Mitchelton-Scott.

Technische Details

Motor
Motor Typ Bosch Mittelmotor Performance Line CX Gen4 250W
Leistung 250 Watt
Motorunterstützung bis 25 km/h
Akku
Akku Typ Lithium Ionen
Kapazität (Wh) 500 Wh
Kapazität (Ah) 17,4 Ah
Bremsen
Bremsen Shimano BR-MT520, hydraulische Scheibenbremse, 4-Kolben
Bremsscheibendurchmesser 203mm
Weitere Informationen
Gänge 12-Gang Kettenschaltung
Kurbel FSA CK-745 / 170mm Kurbelarmlänge
Antrieb Kettenantrieb
Kette Shimano CN-M7100-12
Sattel Syncros M3.0
Pedale VP VPE-506
Gewicht 24,7 kg
 

Ein Alleskönner

Die Eigenschaft des Alleskönners trifft auf das Scott Axis eRIDE Evo voll umfänglich zu. Es ist ein Fahrrad, mit dem Sie jeden Tag an den Arbeitsplatz und zum Supermarkt fahren können. Gleichwohl können Sie jederzeit auch fernab von Straßen durch den Wald und leichte Trails fahren. Dafür sorgt das vollgefederte Fahrwerk mit 120 mm Federweg. Dieses ist zusätzlich mit der sog. TwinLoc-Technologie ausgestattet. Hierdurch kann der Federweg – verteilt über zwei Stufen – auf 85 mm und 0 mm verstellt werden. Die Folge hiervon ist ein enormer Fahrkomfort auf allen Wegbeschaffenheiten, da alle Bodenwellen effektiv weggebügelt werden. Unterstützt wird dies durch die breiten Schwalbe G-One Allround in 29”. Es weist damit typische Eigenschaft eines vollgefederten Mountainbikes auf. Für eine Einordnung ein Mountainbike sprechen auch die großen Shimano BR-MT520 Vier-Kolben-Bremsen mit 203 mm Bremsscheiben durch welche das Fahrrad schnell zum Halten kommt. Gleichwohl ist das Rad kein Mountainbike. Es lässt sich in keine bisherige Kategorie stecken. So hat es zwar die Eigenschaften eines Mountainbikes, sieht aber eher aus wie ein Trekkingbike. Durch den eingebauten Gebäckträger von Racktime (bis 15kg) – an den unproblematischen Taschen angebracht werden können – eignet es sich auch als Reiserad. Dazu kommen die stabilen Schutzbleche, welche den Radfahrer vor Schmutz und Nässe schützen. Für ein Alltagsfahrrad ist weiterhin ein gutes Licht sehr wichtig. Das Fahrrad ist ausgestattet mit der Supernova integrated M99 mini Pure-25 / 600 Lumen front light und dem Rear Supernova Taillight. Dieses Lichtsystem ist sehr hell und eignet sich daher auch als Tagfahrlicht, was die Sichtbarkeit und damit die eigene Sicherheit im Straßenverkehr deutlich erhöht. Daneben finden sich noch einige praktische Detaillösungen, wie zum Beispiel der unter dem angebauten Flaschenhalter angebrachte Werkzeugsatz samt einer Luftpumpe. Durch all diese Eigenschaften hat das Fahrrad ein breites Einsatzspektrum und lässt sich als geländegängiges Tourenbike beschreiben.

Das Herzstück des Fahrrads

Das Herzstück des Scott E Bike bildet ein Bosch Mittelmotor Performance Line CX Gen4 mit integriertem 500-Wh-Akku. Der Akku ist dabei stilvoll in das Unterrohr eingearbeitet. Dadurch ergibt sich eine sehr schöne Akku-Motor-Einheit. Der Motor unterstützt den Fahrer bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h. Das Fahrrad kann durch einen erhöhten Krafteinsatz auch schneller gefahren werden. Geht es zum Beispiel bergab, beschleunigt das Fahrrad auch über 25 km/h. Die Schaltung ist eine 12 Gang Kettenschaltung Shimano XT. Der Akku kann dabei direkt am Fahrrad geladen werden. Auch kann er nach Wunsch dem Unterrohr zum Laden entnommen werden, sofern man ihn nicht direkt am Rad laden möchte. Das Aufladen des Motors dauert nach den Angaben von Scott fünf Stunden. Die Reichweite im steilen Gelände (ca. 967 Höhenmeter) beträgt ca. 37 Kilometer. In der Ebene können Sie somit deutlich längere Touren absolvieren.

Größen

Das Scott E Bike eignet sich aufgrund seiner Rahmenstruktur sowohl für Frauen als auch Männer. Man sitzt dabei aufrecht auf dem Rad und die Hände werden von ergonomischen Griffen gestützt, so dass man auch keine Probleme im Handgelenk bekommen sollte. Es ist in den Größen S, M, L und XL zu kaufen.

Fazit

Scott hat mit dem Fahrrad einen Alleskönner in der gewohnten hohen Scott-Qualität auf den Markt gebracht. Es gibt nur sehr wenig was das Fahrrad nicht kann. Es hat aufgrund der Ausstattungsmerkmalen damit einen sehr weiten Einsatzbereich und kann für den täglichen Weg zur Arbeit, für Feierabendtouren durch den Wald und für Reisen bestens genutzt werden. Durch dieses breite Einsatzspektrum wird das Modell zum SUV unter den Fahrrädern.

Weitere Modelle von Scott:

Kommentare

Al.b. 17. Juni 2020 um

Sieht ganz gut aus. Eignet sich ganz gut, wenn man sich nicht konkret auf einen Bereich des Fahrens festlegen möchte. Ein solider Allrounder.


Smile.) 7. Juni 2020 um

Tolle Bremsen! Mein altes Rad hatte anscheinend schon sehr verschlissene Bremsen, was mir dann erst richtig aufgefallen ist, haha :).


Garfieldcatty 28. Mai 2020 um

Von der Marke Scott konnte ich nun bereits das eine oder auch andere mitbekommen, als ich mich immer mal wieder etwas über E-Bikes & Co. informiert hatte in der Vergangenheit. Natürlich gibt es auch noch eine ganze Menge weiterer Anbieter und Firmen, die E-Bikes im Angebot haben, aber bei “Scott” bin ich steckengeblieben, da ich an mehrerer Stelle sehr gute Bewertungen über die Fahrräder dieser Marke mitbekommen hatte. Jetzt bin ich selbst im Besitz dieses Modells und kann mich diesen positiven Bewertungen nur anschließen. Das E-Bike wartet mit jeder Menge Power auf, hat einen durchaus großen Akku und bietet einem beispielsweise auch mit der 12-Gang-Schaltung genug Spielraum, um die richtigen Einstellungen für einen selbst zu finden, mit denen man bequem fahren kann.


RINGA 16. Mai 2020 um

Cooler Alleskönner, den ich mir vor knapp einer Woche gekauft habe. Freue mich zwar darüber, aber der Preis war schon sehr hoch.


Sabine Lesch 23. April 2020 um

Ich fahre mittlerweile jedes Wochenende eine Ganztagestour. Dieses Modell von Scott super dafür geeignet. Es macht auch nichts, wenn man mal auf einem Feldweg unterwegs ist. Das steckt das Rad einfach weg.
Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis! Top E-Bike!


D. Mansen 8. April 2020 um

Habe das Rad meiner Freundin geschenkt, welche sich darüber auch ordentlich freute. Selbst fahre ich ein Nicht-E-Bike (falls man das so nennen mag “lach”). Zusammen können wir nun immer mal wieder ein paar Fahrradtouren unternehmen, was früher nicht wirklich umzusetzen war, da sie mit ihrem “normalen” Fahrrad nicht wirklich viel Freude hatte.
Mehr oder weniger also dank des E-Bikes können wir nun beide mehr Fahrrad fahren, was zu zweit natürlich nochmal wesentlich mehr Freude macht!
Das Rad habe ich allen voran deshalb ausgewählt, weil der Fahrkomfort anscheinend großgeschrieben wird. Auch äußerlich machte es einen sehr hochwertigen Eindruck. Soweit ich das einschätzen kann, sind diese beiden Punkte fundamental gewesen für meine Freundin, damit sie mit diesem Rad Freude haben könnte.


bacher_manfred 5. April 2020 um

Ich habe mich zwischen 2 E-Bikes nicht entscheiden können, doch dank diesem Testbericht konnte ich mich endlich festlegen. Und ich muss sagen, meine Entscheidung war richtig.


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


2.790,00 € 3.499,00 €

inkl. 19% MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. September 2020 23:07