Skip to main content

NCM Hamburg - Testbericht 2020

NCM Hamburg - Testbericht 2020

899,00 € 999,00 €

inkl. 19% MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. Jänner 2020 15:07
FahrradtypCitybike
Geeignet fürUnisex
Schaltung7-Gang Kettenschaltung
Scheibenbremse
Akkukapazität468Wh
Leistung250W
Max. Geschwindigkeit25 km/h
Max. Reichweite90 km
MotorpositionHinterrad
Inkl. LCD-Display

Gesamtbewertung

70%

"Befriedigend"

Fahrkomfort
65%
Akku-Reichweite
70%
Qualität
75%

Das NCM Hamburg ist ein E Bike, welches Fahrradfahrerinnen und -fahrer aus der Stadt ansprechen soll. Wiedermal entwickelt NCM ein Rad, welches den Käufer im Alltag unterstützten soll. Ob die Firma aus Hannover den eigenen Ansprüchen gerecht wird und was das Modell auf die Straße bringt, erfahrt ihr in unserem E-Bike Vergleich.

 

Technische Details

Motor
Motor Typ Heckantrieb
Leistung 250 Watt
Motorunterstützung bis 25 km/h
Akku
Akku Typ Lithium Ionen
Spannung (Volt) 36 V
Hersteller R3
Kapazität (Wh) 396 Wh
Kapazität (Ah) 11 Ah
Bremsen
Bremsen Promax, V-Brakes
Bremshebel Artek, Comfort 4 Finger-Hebel
Weitere Informationen
Gänge 7-Gang Kettenschaltung
Kurbel Tongli
Antrieb Kettenantrieb
Naben JoyTech, Industrielager
Sattel Selle Royal, Freeway (braun)
Pedale Wellgo
Gewicht 23,9 kg

 

Die Eigenschaften

Das NCM E Bike ist für Damen und Herren geeignet. Trotz des Diamantrahmens, welcher eher bei Herrenrädern seine Anwendung findet, liegt der Fokus in erster Linie auf dem Komfort, weshalb der Rahmen lediglich 48 Zentimeter hoch ist.

Das Gewicht der Konstruktion beträgt knappe 30 Kilogramm. Das klassische Design wird unterstrichen durch die schwarze Gestaltung des Rahmens, welcher aus Aluminium besteht und dem braunen Kunstleder an dem Sattel und den beiden Griffen. Der Elektromotor befindet sich überhalb des Hinterreifens und unterhalb des Gepäckträgers. Bereift ist das NCM E Bike mit 28 Zoll großen Reifen von Schwalbe. Als Gesamtbild zeigt sich das Rad als echter Hingucker.

 

Das Wichtigste in Kürze

Sehr sportlich und elegant
Gelpolsterung am Sattel
Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Was kann das Bike?

Der Gepäckträger-Akku bietet den Fahrern eine Reichweite von 50 bis 70 Kilometern. Dafür sorgt der Elektromotor, welcher mit einer Kapazität von 13 Amperestunden, einer Spannung von 36 Volt und der Energie von 468 Wattstunden großzügig ausgestattet ist. Dieser Motor sorgt dafür, dass die Kraft auf das Hinterrad übertragen wird und entlastet damit den Fahrer zum Beispiel bei Steigungen oder Gegenwinden. Per Knopfdruck am Akku lässt sich zusätzlich ein ökonomischer Modus einstellen, welcher die Leistung des Motors drosselt. Vorteil hiervon ist es, dass sich die Reichweite auf 90 Kilometer steigert. Sogar die Beleuchtung wird über den Akku mit Strom versorgt, was einen Dynamo überflüssig macht. Das Ladekabel für die Stromversorgung ist im Lieferumfang enthalten und ist mit einer herkömmlichen Steckdose kompatibel.

Des Weiteren verfügt das Modell Hamburg über sieben Gänge und wird über eine Kettenschaltung bedient. Gebremst wird das Bike über mechanische Scheibenbremsen.

Ein anderes Highlight ist das LCD-Display, welches auf dem Lenker montiert ist. Es bietet für den Fahrer die Option, die Stärke des Elektromotors individuell einzustellen. So kann jeder Nutzer selbst entscheiden, wie stark er von der Elektrik unterstützt werden möchte. Dabei gibt es sechs unterschiedliche Intensitäten. Dazu kommt ein Modus, der eine Anfahrhilfe bietet und eine Entlastung beim Schieben des Fahrrads.

 

Mit Komfort durch die Stadt

Das Elektrofahrrad Hamburg bietet nahezu Jedem eine komfortable Fahrt. Durch die optimale Einstellung von Vorbau, Lenker und Sattel, kann man seine Sitzposition individuell bestimmen und seinen körperlichen Gegebenheiten anpassen. Vor allem die oft beklagten Rückenschmerzen werden dadurch vermieden. Ein weiteres Merkmal sind die ergonomisch geformten Handgriffe, welche sich durch die Verwendung von Kunstleder sehr hochwertig anfühlen. Ein Highlight sind die gefederten Stützen, wie man sie an der Federgabel und am Sattel findet. Zusammen mit den komfortablen Reifen der Marke Schwalbe lassen sie den Fahrer Unebenheiten und sogar Schlaglöcher auf der Straße vergessen. Natürlich bietet NCM an dem Modell ebenso eine komplette Beleuchtung. Auch die Schutzblech an Vorder- und Hinterreifen und der Kettenschutz tragen zum Komfort bei.

 

Fazit

Das elektrische Fahrrad ist sehr vielfältig. Es vereint das klassischen City-Design mit dem modernen Lebensstil. Zudem ist es sehr alltagstauglich. Sowohl die Fahrten zum Supermarkt, als auch Wochenendtouren stellen für das Modell kein Problem dar. Ein wichtiger Faktor dabei ist die Komfort, den der Fahrer besitzt. Auch der praktische Aspekt ist von hoher Bedeutung im Alltag der Menschen. In dem Rad sind Einzelteile von zahlreichen namenhaften Marken verbaut und dementsprechend qualitativ und stabil wirkt es auch. Das Modell Munich kostet gleich viel und hat auch ein selbes Design.

Das Pedelec wird auf verschiedenen Online-Portalen zum Kauf angeboten. Auch direkt bei NCM und bei Händlern, die mit dem Unternehmen aus Hannover kooperieren. Der Preis liegt bei 999 Euro. Damit ist es eine billigere Alternative zum NCM Milano.

Für diesen Preis bekommt man mit dem Modell Hamburg einiges geboten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut, weshalb sich ein Kauf des Allrounders auf jeden Fall lohnen würde.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


899,00 € 999,00 €

inkl. 19% MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. Jänner 2020 15:07