Skip to main content

Während man sich früher mühsam auf dem Fahrrad abstrampelte, sind viele Radler heute auf modernen E-Bikes unterwegs, die ihnen einen Großteil der Arbeit abnehmen. Sie sind eine entspannte Art der Fortbewegung. Dabei gibt es verschiedene Faktoren, die für die Nutzung von Fahrrädern mit Antrieb sprechen.

Die Top 10: E-Bikes günstig

1234
NCM Moscow NCM Milano NCM Munich
Modell NCM MoscowNCM MilanoFischer ETD1801NCM Munich
Preis

550,00 €

inkl. 19% MwSt.

ab 550,00 € 1.199,00 €

inkl. 19% MwSt.

ab 1.099,99 €

inkl. 19% MwSt.

ab 999,00 €

inkl. 19% MwSt.
Testergebnis

85%

"Gut"

80%

"Gut"

78%

"Befriedigend"

73%

"Befriedigend"

Bewertung
FahrradtypMountainbikeTrekkingbikeTrekkingbikeCitybike
Geeignet fürUnisexUnisexDamenDamen
Schaltung21-Gang Kettenschaltung7-Gang Schaltung24-Gang Kettenschaltung7-Gang Kettenschaltung
Scheibenbremse
Akkukapazität624Wh600Wh400Wh468Wh
Leistung250W250W250W250W
Max. Geschwindigkeit25 km/h25 km/h25 km/h25 km/h
Max. Reichweite120 km130 km100 km90 km
MotorpositionHinterradHinterradHinterradHinterrad
Inkl. LCD-Display
Preis

550,00 €

inkl. 19% MwSt.

ab 550,00 € 1.199,00 €

inkl. 19% MwSt.

ab 1.099,99 €

inkl. 19% MwSt.

ab 999,00 €

inkl. 19% MwSt.
DetailsZum ShopDetailsZum ShopDetailsKaufenDetailsZum Shop

Diese Gründe sprechen dafür

Ein großer Vorteil der E-Bikes ist, dass Sie mit den Rädern auch längere Strecken ohne große Anstrengungen zurücklegen können. Sie fahren auf den Bikes ganz entspannt. Vergessen sind schweißtreibende Steigungen, bei denen Sie an Ihre körperlichen Grenzen gehen. Der elektrische Antrieb bringt Sie spielend leicht nach vorne. Haben Sie Lust, selbst stärker aktiv zu werden, dann lassen sich die Räder auch zu natürlichen Fahrrädern umfunktionieren.

Wer gerne umweltbewusst lebt, der ist mit diesen Bikes sehr gut beraten. Denn die Räder erzeugen keine giftigen Abgase. Darüber hinaus ist der Elektromotor auch noch sehr leise, sodass von ihm keine Lärmbelästigung ausgeht.

Wie auch herkömmliche Fahrräder ist das elektronische Rad vor allem im Straßenverkehr in der Stadt von Vorteil. Denn auf zwei Reifen sind Sie viel flexibler unterwegs als im Auto. Auch entfällt mit einem Fahrrad mit elektronischem Antrieb die häufig nervenaufreibende und zeitintensive Suche nach einem Parkplatz. Die Fahrräder können in kurzer Zeit und auf schmalem Raum untergebracht werden.

Ebenfalls ein wichtiger Faktor: Darüber hinaus ist ein E Bike günstig in der Unterhaltung. Ist der Akku des Gefährts leer, laden Sie ihn komplett wieder auf. Ein solcher Ladezyklus kostet Sie weniger als 10 Cent.

Die unterschiedlichen Arten

Zunächst ist zu unterscheiden zwischen den E-Bikes und Pedlecs. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden die Pedlecs aber auch zu den E-Bikes gerechnet. Es handelt sich hierbei um Fahrräder, deren elektronischer Antrieb nur eingeschaltet wird, wenn der Radler selbst aktiv ist und in die Pedale tritt. Die übrigen elektronischen Bikes verfügen über einen Motor, der auch aktiv ist, wenn Sie nicht trampeln. Darüber hinaus werden verschiedene Modelle unterschieden.

Das wohl bekannteste Rad ist das City-E-Bike, das auch als Komfortbike bekannt ist. Mit diesem sind Sie komfortabel im Straßenverkehr unterwegs. Das Rad verfügt über eine Beleuchtung, die den Verkehrsregeln entspricht, Schutzbleche, damit auffliegender Schmutz und Feuchtigkeit keine Chance haben, sowie einen Gepäckträger, der als Stauraum genutzt werden kann. Damit das Bike problemlos abzustellen ist, weist es einen Ständer aus, der sich einfach ausklappen lässt. Die Akkus dieser Bikes können herausgenommen werden. Wer nur wenig Raum zur Verfügung hat, der setzt auf ein platzsparendes Modell. Hier sind die Klappräder die erste Wahl. Diese Modelle lassen sich darüber hinaus auf unterschiedliche Größen einstellen. So können diese genutzt werden, wenn Sie sich das Bike mit einer anderen Person teilen. Jeder stellt den Vorbau und den Sattel auf seine Größe individuell ein. Sie suchen einen Begleiter, mit dem Sie in rauer Umgebung unterwegs sein können? Entscheiden Sie sich doch für ein Trekking-E-Bike. Denn diese Modelle haben einen extrem robusten Rahmen. Wie auch bei den anderen Ausführungen ist ein zuverlässiger und leistungsstarker Motor eingebaut. Über die Batterieanzeige haben Sie den Ladestand des Akkus immer genau im Blick.

Die unterschiedlichen Arten der Bikes mit Antrieb sind bei diversen Marken im Angebot. Dazu zählt zum Beispiel der Hersteller NCM. Ebenso gibt es auch das hochwertige Fischer E Bike in verschiedenen Ausführungen.

Was ist gilt es zu beachten?

Wenn Sie ein E Bike günstig kaufen wollen, sind verschiedene Punkten wichtig. So ist nicht nur entscheidend, dass das E Bike billig ist, sondern auch, dass es über eine verkehrstaugliche Ausstattung verfügt. Der Akku sollte eine gute Leistung bringen und lange durchhalten. Im Normalfall erreichen die Batterien maximal 800 Ladezyklen. Das entspricht in etwa einer Lebensdauer von zehn Jahren. Sie sollten Wert darauf legen, dass das Bike einen robusten Aufbau hat. Dann sind Sie auch auf unebener Strecke komfortabel unterwegs.

Stellen Sie sich die Frage, wie viel Platz Ihnen für die Lagerung des Gefährts zur Verfügung steht. Ist es vielleicht nötig, das Bike nach der Nutzung zu tragen? Dann sind leichte Aluminiumrahmen die erste Wahl. In Bezug auf die Größe sind die Modelle mit 28 Zoll Reifen die Standardausführungen für Erwachsene. Personen mit kleinerer Größe wählen die schmaleren Größen wie 26 Zoll.

Helmpflicht und Führerschein?

Es ist nicht gesetzliche festgehalten, dass Sie auf dem Bike einen Helm tragen müssen – es wird aber von vielen Kennern empfohlen, damit Sie im Fall des Falles geschützt sind.

Ein Führerschein für Mofas ist nötig, um ein E-Bike zu fahren, Pedlecs mit Trittunterstützung können auch ohne Führerschein genutzt werden.

Gibt es zusätzliche Kosten?

Neben den Kosten für die Anschaffungen und die Aufladungen des Akkus, sind noch diverse andere kleine Aufwendungen nötig. Grundsätzlich ist aber ein E Bike billig. Eine Übersicht der getesteten Bikes finden Sie hier, dort könne Sie auch ein E Bike kaufen. Planen Sie nur von Zeit zu Zeit Inspektionen ein, damit das Gefährt verkehrssicher bleibt. Ebenso müssen Verschleißteile wie Bremsbeläge mitunter erneuert werden, damit die effektive Bremskraft des Gefährts sichergestellt ist.