Skip to main content

Centurion E-Fire Country Tour F2500 - Testbericht 2020

(4.5 / 5 bei 6 Stimmen)

Centurion E-Fire Country Tour F2500 - Testbericht 2020

(4.5 / 5 bei 6 Stimmen)

3.499,00 €

inkl. 19% MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 10. August 2020 1:17
FahrradtypTrekkingbike
Geeignet fürUnisex
Schaltung11-Gang Schaltwerk
Scheibenbremse
Akkukapazität500 Wh
Leistungk. A.
Max. Geschwindigkeit25 km/h
Max. Reichweite49 km
MotorpositionMittelmotor
Inkl. LCD-Display

Gesamtbewertung

87%

"Gut"

Fahrkomfort
95%
Akku-Reichweite
76%
Qualität
90%

Bei schönem Wetter gibt es nichts Schöneres, als mit dem Fahrrad zu fahren. E-Bikes liegen seit Jahren im Trend und das kommt nicht von ungefähr. Im Folgenden geht es um ein Modell der Marke Centurion, dass für das Fahren auf dem Land und in der Stadt geeignet ist, ein Kombimodell also. Die produktspezifischen Charakteristika werden im Folgenden aufgeführt und das Modell wird unter die Lupe genommen.

Technische Details

Motor
Motor Typ Shimano E8000 Mittelmotor
Leistung 500 Watt
Motorunterstützung bis 25 km/h
Akku
Akku Typ Shimano E8010 500 Wh
Hersteller Shimano
Kapazität (Wh) 500 Wh
Bremsen
Bremsen Shimano MT500
Bremshebel Shimano MT500
Weitere Informationen
Gänge 11-Gang Schaltwerk
Kurbel Shimano E8000, 38T
Antrieb Kettenantrieb
Nabe (v/h) PROCRAFT CL-71, Centerlock / Shimano Deore, QR, Centerlock
Sattel PROCRAFT City
Pedale VPE-461
Gewicht 22,7 kg
 

Welche Art Fahrrad ist es?

Das E-Fire Country Tour F2500 ist ein Fahrrad, das vielseitig einsetzbar ist, ganz egal ob als Trekkingbike oder als Citybike, es hat verschiedene Vorzüge. Es ist ein Tiefeinsteiger, den man sowohl in der Stadt, als auch auf etwas unebenen Wegen auf dem Land, etwa Geländewegen, sehr gut nutzen kann. Es eignet sich also auch hervorragend als Tourenbike, natürlich angetrieben durch den Motor, sodass gerade das Befahren von Straßen mit einem starken Anstieg wesentlich einfacher fällt. Solche Fahrräder liegen seit Jahren im Trend und gerade dieses Modell vereint sehr viele Facetten, sodass man mit diesem E-Bike ganz unterschiedliche Landschaften befahren kann. Es handelt sich um ein qualitativ sehr hochwertiges Bike von einem namenhaften Hersteller. Oberflächlich und vermag es stark aufgerüstet zu sein, wobei genau das nach intensiverer Betrachtung Sinn macht, da es so viele Möglichkeiten offenbart, wo man es fahren kann. Auch Feldwege, die geschottert sind, sind so kein Problem mehr. Dass das Fahrrad auch auf solchen Wegen, abseits der Straßen, stabil ist, dafür sorgt ein massiver Rahmen. Das Rad verfügt über verschiedene Rahmengrößen, es streckt sich von einem eher kleinen Rahmen (S) bis zu einem großen Rahmen (XL). So kann man ideal das Bike des Modells wählen, dass über die richtige Rahmengröße für einen gibt.

Die Reifen haben einen Durchmesser von 27,5 Zoll und kräftige Bremsen. Ein Fahrrad, das Fahrkomfort, Fahrerlebnis und eben nicht zuletzt auch Sicherheit miteinander vereint.

Alle Modelle verfügen über ein sehr modernes Bluetoothdisplay und dazu eine absenkbare Sattelstütze. Das Fahren ist so denkbar einfach und man schwebt und gleitet durch die Straßen, das Bedienen von dem Display gestaltet sich sehr einfach. Das Modell ist ziemlich neu auf dem Markt erschienen und besticht durch eine sehr moderne Farbgebung. Auf den Rahmen gewährt der Hersteller Centurion sogar eine Garantie von zehn Jahren.

Wie fährt sich das Rad?

Der Fahrkomfort wird beim Centurion E Bike sehr großgeschrieben. Das Centurion E Bike ist nicht nur sehr leistungsstark, sondern ist der Motor auch einer der leichtesten Motoren auf dem gesamten Markt. Das E-Bike bietet eine zuverlässige Unterstützung bei Geschwindigkeiten von bis zu 25 km/h und erweist sich zudem als äußerst robust und geeignet für Landstraßen. Der SHIMANO STEPS Motor bewerkstelligt die steilsten Anstiege und durch das Treten in die Pedale stellt das

Centurion E Bike automatisch die richtige Zugabegeschwindigkeit ein. Der PROCRAFT Tour-Sattel sorgt für einen angenehmen Sitzkomfort und ist ein sportlich-bequemer Sattel, auf dem man auch längere Strecken fahren kann. Durch die gleichmäßige Kraft des Motors ist ein bestmöglicher Umgang mit dem E-Bike gewährleistet, sodass man im Fahren optimal unterstützt wird, wenn man die Unterstützung braucht. So ist ein souveränes Fahrverhalten gewährleisten geparrt mit einer Technik, die dem neusten technischen Stand entspricht. Dieses E-Bike ist sehr flink und wendig und gleichzeitig sicher. Der Motor harmoniert sehr gut mit der elektronischen Kettenschaltung, das Ganze läuft auch relstiv leise ab. Die stollenbereiften Räder des Rades sorgen dafür, dass man es eigentlich für jeden Untergrund nutzen kann und stets ein gutes Fahrgefühl hat.

Der Akku des Bikes

Der Akku von diesem Modell des Herstellers Centurion überzeugt durch eine starke Reichweite, sodass auch längere Fahrten in abgelegene Gegenden, in denen man den Akku vielleicht nicht so einfach aufladen kann, kein Problem darstellen. Ein Centurion E-Fire Country F2500 Test zeigt, dass es in der Liga der E-Bike-SUV ganz oben mitgespielt, weil es zwar nicht perfekt ist, aber sehr gut und sehr eindeutige Stärken besitzt. Zwar ist der Akku nur teilintegriert, jedoch ist er sehr leistungsstark und verfügt über 500 Wattstunden. In etlichen Tests konnte dieses Elektrofahrrad ein sehr gutes Testurteil erzielen, was seine Stärken untermauert, die zum einen in der Leistungsstärke und zum anderen in der Flexibilität der Untergründe begründet ist, unterstreicht. In der Stadt hat es eine Reichweite von 57 Kilometern, wohingegen die Reichweite, wenn es nur Berge sind, bei 18 Kilometern liegt. Wenn man sich für eine Tour entscheidet, so gibt der Hersteller eine Reichweite von 49 Kilometern an. Neben den Tests ist der Design & Innovation Award 2018 ein Beleg dafür, dass es sich um ein wirklich ausgezeichnetes Elektrofahrrad handelt. Es ist ein E-Bike mit viel Durchhaltevermögen, das in einem starken Akku begründet ist und einer beeindruckenden Robustheit, die den Fahrer dazu ermutigt, auch unebene Straßen in Angriff zu nehmen, um neue und schöne Orte kennenzulernen. Der Shimano BT-E8010 Akku ist mit das Herzstück von dem Modell und anders als bei vielen anderen Elektrofahrrädern ist er nicht im Gepäckträger, sondern im Hauptrahmen, integriert. Das Display ist gut ablesbar, was natürlich äußerst praktisch ist. Es sorgt für einen hohen Komfort im Alltagseinsatz.

Weitere Details

Der Motor ist relativ stark, die Sattelstütze beim Sattel ist manchmal etwas schwer zu betätigen, wenn man sie verstellen möchte. Aber mit ein bisschen Übung sollte das kein Problem sein. Auch mit Lastgepäck erfolgt die Beschleunigung spielend einfach. Das Licht, der Gepäckträger und das Schutzblech sind allesamt relativ hochwertig, sodass hier ein relativ hoher Standart erfüllt werden kann. Die Federgabel und Reifen sind charakterische Mountainbikereifen, was das Befahren von steinigen Wegen denkbar einfacher macht. Es handelt sich um ein Rad, das unisex ist, das bedeutet, dass es sowohl von Männern als auch Frauen befahren werden kann, wobei der tiefgelegene Einstieg beiden zugute kommt. Der Seitenständer kommt der Alltagstauglichkeit des Rades zugute und dadurch, dass der Akku lange durchhält, muss man es nicht so oft aufladen. In seiner Anwendung ist das E-Fire Country Tour F2500 flexibel und überzeugt durch den starken Motor, die robusten Reifen und ein Fahrgefühl, dass das Fahrradfahren sehr angenehm macht. Mit diesem Elektrofahrrad ergattert man ein sehr hochwertiges Bike, an dem man sehr viel Freude haben kann, egal wo.

Wir haben auch weitere Modelle von Centurion getestet. Unter anderem ein ähnliches Country Tour Modell, ein E-Citybike und das Numinis Trail E F2500.

Kommentare

Andreas Ulm 1. Juni 2020 um

Vernünftige Marke, mit der ich durch Freunde bereits einige gute Erfahrungen mitbekommen konnte. Selbst bin ich auch zufrieden mit dem Rad.


5Hlerrl8 23. Mai 2020 um

Würde es jetzt nicht besser einschätzen als so manch andere Fahrradprodukte, aber gut ist es auf jeden Fall.


Fifi. 10. Mai 2020 um

Die Kosten sind ohne Frage schon sehr gewaltig. Allerdings muss ich zugeben, dass ich genau aus diesem Grund auch bei meiner Recherche bei diesem Modell gelandet bin. Ich wollte einfach mal etwas richtig Gutes kaufen. Schließlich fahre ich viel Fahrrad und da würde es sich ja dann auch lohnen, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen. Als ich mir das Rad dann mal genauer angeschaut hatte, war ich dann auch ziemlich schnell so weit, um es mir zu bestellen. Und das habe ich dann auch getan :). Mittlerweile bin ich bereits ein paar längere Touren mit diesem E-Bike gefahren und kann nur sagen, dass es absolut so ist, wie ich es mir gewünscht hatte! Das war jeden Euro wert!


magnus91 9. Mai 2020 um

Das Fahrrad lässt sich Tatsache vielseitig einsetzen. Man kann damit über Stock und Stein fahren, oder auch einfach durch die Stadt. Ist alles möglich!


Jessica Krause 15. April 2020 um

Mein Mann und ich haben uns dieses Modell zugelegt um gemeinsam mehr an der frischen Luft zu unternehmen. Uns Beiden gefällt das Bike gut. Wir kommen mit dem Akku locker 150km, das reicht für 2 Tagestouren. Auf dem Gepäckträger hat unsere Jause auch noch Platz. Perfekt!


matthias r 9. April 2020 um

Etwas teuer für das was es bietet. Sonst gut


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


3.499,00 €

inkl. 19% MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 10. August 2020 1:17